Med. Empfehlung

Medizinische Empfehlung

Vor der ersten GP-Teilnahme – oder Aufnahme einer sportlichen Aktivität – wird Männern über 40 Jahren und Frauen über 50 Jahren eine ärztliche Kontrolle empfohlen, ebenso allen Angehörigen von jüngeren Herzkranken. Eine ärztliche Kontrolle vor der GP-Teilnahme ist ratsam bei allen Läuferinnen und Läufern mit Herzkreislauf-, Lungenerkrankungen sowie bei Zuckerkrankheit. 

Wenn Sie sich in den Tagen vor dem GP unwohl, krank oder fiebrig fühlten, sollten Sie – dem Vorbereitungsaufwand und
der Vorfreude zum Trotz – dieses Jahr auf eine Teilnahme verzichten.

Laufen Sie sich unmittelbar vor dem Rennen gut ein; insbesondere die ersten Kilometer werden Ihnen leichter fallen. Tragen Sie leichte, der Witterung angepasste Kleidung und von Ihnen eingetragene Laufschuhe.

Nehmen Sie angemessen Flüssigkeit zu sich, unmittelbar vor dem Start 3–5 dl eines nicht zu konzentrierten Getränkes, während des Laufes dann witterungsabhängig bis zu maximal 2 Liter. Trinken Sie im Ziel nach Ihrem Durstgefühl bis zum Einsetzen der Urinausscheidung. Kühlen Sie sich bei warmem Wetter mit den unterwegs angebotenen Schwämmen und an den Benetzungsanlagen.

Wenn Sie sich während des Laufes nicht wohl, völlig erschöpft oder schwindlig fühlen, ungewohnte Beschwerden, Schmerzen oder Krämpfe verspüren, sollten Sie den Lauf unterbrechen oder gar aufgeben. Beim Start/Ziel und in regelmässigen Abständen
entlang der Strecke finden Sie Hilfe bei den medizinischen Anlaufstellen.